Umsatz unter Plan, COVID-19 Pandemie beeinflusst Ergebnis.

Die Wolftank-Adisa Holding AG (Wien, Frankfurt, m:access, Xetra, ISIN:AT0000A25NJ6) legt heute den Zwischenbericht (Halbjahres-Finanzbericht) offen, welcher im Investor-Relations-Bereich auf der Unternehmens-Website zum Download bereitsteht.

Im ersten Halbjahr 2020 konnte die Wolftank-Adisa Gruppe einschließlich aller Konzerngesellschaften einen Umsatz von EUR 12,86 Mio (Vj. EUR 26,06 Mio) erzielen. Dieser liegt wesentlich unter dem Vorjahres-Halbjahr, jedoch im Rahmen der Folgen durch die Lockdown-Verordnungen in jenen Ländern, wo die Unternehmensgruppe tätig ist, vor allem China und Italien.

Das Konzern-EBITDA liegt mit EUR 0,33 Mio (Vj. EUR 2,92 Mio.) deutlich unter Vorjahresniveau, zeigt jedoch die Wirksamkeit der unverzüglich eingeleiteten Maßnahmen, um das EBITDA positiv zu halten. Das EBIT ist mit EUR -0,42 Mio. (Vj. EUR 2,14 Mio.) leicht negativ.

Das verringerte Ergebnis beruht klar auf den Einflüssen der COVID-19-Pandemie. In der detaillierten Jahresplanung wurde das zur Zeit wahrscheinliche Szenario der Entwicklung der Pandemie berücksichtigt: kein zweiter Lockdown wie im ersten Halbjahr, jedoch empfindliche Restriktionen bei der Reisefreiheit von Mitarbeitern. Die darauf aufgebaute Planung bestätigt die kommunizierten erwarteten Jahresergebnisse 2020 in einem Umsatz-Range von EUR 46 bis 56 Mio und einem EBITDA zwischen EUR 2,6 und 5,6 Mio.

Vor allem das stabile Geschäftsmodell, wonach Kundenaufträge nicht storniert, sondern verschoben werden, wie z.B. die Sanierung von Umweltschäden bzw. Tankanlagen, die neuen Entwicklungen im Bereich der Wasserstoff-Produktion, sowie die vor Kurzem kommunizierte erfolgreiche Akquisition der Rovereta Srl und der Option auf die Akquisition der Petroltecnica SpA legt einen positiven Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr 2020 und einen sehr positiven Geschäftsverlauf im kommenden Jahr 2021 nahe.

 

Über die Wolftank-Adisa Holding AG:

Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Umweltschutz-Dienstleistungen bei verschmutzten Böden, Einrichtungen und Gewässern, auf Sanierung und Überwachungen von (Groß-) Tankanlagen sowie full-service Ingenieursdienstleistungen für (LNG-)Tankanlagen.
Das Unternehmen ist welweit tätig und verfügt über diverse patentierte Anwendungstechnologien unter Zuhilfenahme der eigenentwickelten Hightech-Epoxidharze.

Die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG (WKN: A2PBHR; ISIN: AT0000A25NJ6) wird auf Xetra, an der Münchener und Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist ebenfalls im direct market plus Segment der Wiener Börse AG notiert.

 

Hier finden Sie die News als Download:

Hinweis: Alle Anforderungen des österreichischen Börsegesetzes, betreffend die Erfordernis einer formellen Zulassung von Finanzinstrumenten zum Handel und die Emittentenpflichten an einem geregelten Markt für im Dritten Markt gehandelte Finanzinstrumente gelten nicht, wohl aber insbesondere die in den Art. 17 (Veröffentlichung von Insidern, Vertrag Teilnahme „direct market plus“ | Dezember 2018), Art. 18 (Insiderlisten) und Art. 19 (Eigengeschäfte von Führungskräften) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG niedergelegten Pflichten und die Verbote der Art. 14 (Insiderhandel) und Art. 15 (Marktmanipulation) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG.