Die Wolftank-Adisa Gruppe mit Sitz in Innsbruck hat heute die Zusammenarbeit mit der Eurotank-Gruppe bekannt gegeben. Der Rahmenvertrag mit Eurotank Service Group Ltd.  beinhaltet die Unterstützung bei der Reinigung und Wartung von (Industrie-)Tanks im Vereinigten Königreich unter Zuhilfenahme der Wolftank-Adisa Technologie sowie der eigenentwickelten Spezialharze und erstreckt sich über mehrere Jahre.
Über das genaue Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir freuen uns nach intensiven Gesprächen mit Eurotank Group, diesen als Neukunden gewonnen zu haben, der als einer der größten englischen Tankanlagen-Dienstleister von besonderer Bedeutung für uns als erster Britischer nicht Mineralöl-Industriekunde ist. Diese Dienstleistungsvereinbarung ist ein weiterer Meilenstein in unserer UK-Unternehmensgeschichte und unterstreicht die bereits langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren englischen Partnern. Gemeinsam wollen wir die veraltete Tank-Infrastruktur mithilfe unserer beider Expertise verbessern und aufrüsten“, so Dr. Peter Werth, CEO der Wolftank-Adisa-Holding AG.

Die Eurotank Service Group ist einer der führenden Anbieter von Dienstleistungen rund um den Lagertank mit Fokus auf das Vereinigte Königreich und Irland. Zu ihren Kunden zählen namhafte Mineralölgesellschaften, Raffinerien und Tankstellenparks-Betreiber.

Über die Wolftank-Adisa Holding AG:

Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Umweltschutz-Dienstleistungen bei verschmutzten Böden, Einrichtungen und Gewässern, auf Sanierung und Überwachungen von (Groß-) Tankanlagen sowie full-service Ingenieursdienstleistungen für (LNG-)Tankanlagen.
Das Unternehmen ist welweit tätig und verfügt über diverse patentierte Anwendungstechnologien unter Zuhilfenahme der eigenentwickelten Hightech-Epoxidharze.

Die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG (WKN: A2PBHR; ISIN: AT0000A25NJ6) wird an der Münchener Wertpapierbörse gehandelt und ist ebenfalls im direct market plus Segment der Wiener Börse AG notiert.

 

Hier finden Sie die Corporate News als Download:

 

Hinweis: Alle Anforderungen des österreichischen Börsegesetzes, betreffend die Erfordernis einer formellen Zulassung von Finanzinstrumenten zum Handel und die Emittentenpflichten an einem geregelten Markt für im Dritten Markt gehandelte Finanzinstrumente gelten nicht, wohl aber insbesondere die in den Art. 17 (Veröffentlichung von Insidern, Vertrag Teilnahme „direct market plus“ | Dezember 2018), Art. 18 (Insiderlisten) und Art. 19 (Eigengeschäfte von Führungskräften) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG niedergelegten Pflichten und die Verbote der Art. 14 (Insiderhandel) und Art. 15 (Marktmanipulation) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG.