Umsatz über Plan, Sondereinfluss beeinflusst Ergebnis.

Innsbruck, 23.04.2020:

Die Wolftank-Adisa Holding AG (Wien, Frankfurt, m:access, Xetra, ISIN:AT0000A25NJ6) legt heute im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten ihr vorläufiges Konzern-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 vor.

Im Geschäftsjahr 2019 konnte die Wolftank-Adisa Gruppe einschließlich aller Konzerngesellschaften ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr um rund 17% auf gut 52 EUR Mio. (Vj. EUR 44,55 Mio.) steigern. Das Konzern-EBITDA liegt mit EUR 3,0 Mio. auf Vorjahresniveau (EUR 3,2 Mio.), das EBIT mit EUR 1,2 Mio. knapp unter dem Vorjahresniveau von EUR 1,7 Mio. Der mit EUR 50 Mio. für das Jahr 2019 prognostizierte Umsatz wurde damit leicht übertroffen, während das geplante EBITDA um EUR 1,7 Mio. verfehlt wurde.

Die verminderte Profitabilität beruht auf einem ausserordentlichen und einmaligen Sondereinfluss: es ist gelungen, die bisher exklusive Bindung an den Lieferanten für Epoxydharz-Rohprodukte zu beenden und damit den Weg frei zu machen für eine Mehr-Lieferanten-Strategie. Dies reduziert das Risikio aus der weltweiten Abhängigkeit vor allem in Zeiten erschwerter Logistik wesentlich, und sichert damit die Lieferkette nachhaltig. Durch diese einmalige Sonderzahlung reduzierten sich im Geschäftsjahr 2019 der Rohertrag um rund EUR 1,47 Mio. Dies wird sich bereits im laufenden, insbesondere aber in den nächsten Geschäftsjahren durch verbesserte Einkaufspreise positiv auf die EBIT-Marge auswirken.

Der Vorstand geht nach wie vor von einem positiven Geschäftsverlauf auch im laufenden Jahr aus. Die wirtschaftlichen Einflüsse aus der COVID-19-Pandemie sind für das Geschäft der Wolftank-Adisa Holding AG sowohl positiv, als auch negativ und es wird somit vorerst vorsichtig damit gerechnet, die Geschäftszahlen 2019 wiederholen zu können.

Über die Wolftank-Adisa Holding AG:

Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Umweltschutz-Dienstleistungen bei verschmutzten Böden, Einrichtungen und Gewässern, auf Sanierung und Überwachungen von (Groß-) Tankanlagen sowie full-service Ingenieursdienstleistungen für (LNG-)Tankanlagen.
Das Unternehmen ist welweit tätig und verfügt über diverse patentierte Anwendungstechnologien unter Zuhilfenahme der eigenentwickelten Hightech-Epoxidharze.

Die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG (WKN: A2PBHR; ISIN: AT0000A25NJ6) wird auf Xetra, an der Münchener und Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist ebenfalls im direct market plus Segment der Wiener Börse AG notiert.

 

Hier finden Sie die Corporate News als Download:

 

Hinweis: Alle Anforderungen des österreichischen Börsegesetzes, betreffend die Erfordernis einer formellen Zulassung von Finanzinstrumenten zum Handel und die Emittentenpflichten an einem geregelten Markt für im Dritten Markt gehandelte Finanzinstrumente gelten nicht, wohl aber insbesondere die in den Art. 17 (Veröffentlichung von Insidern, Vertrag Teilnahme „direct market plus“ | Dezember 2018), Art. 18 (Insiderlisten) und Art. 19 (Eigengeschäfte von Führungskräften) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG niedergelegten Pflichten und die Verbote der Art. 14 (Insiderhandel) und Art. 15 (Marktmanipulation) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG.